Die IGP Zertifizierung umfasst die wichtigsten Aspekte Ihrer Immobilie

Die Sicherheit auf unseren Straßen wird u.a. durch die vorgeschriebene KFZ-Prüfung (TÜV) erhöht. Casa Propia möchte eine vergleichbare Instanz durch eine unabhängige Prüfung und die IGP Zertifizierung (Inspección General de la Propiedad) für den Immobilienhandel in Spanien schaffen.

Die Zertifizierung ist für Käufer wichtig, um überhaupt zur Kaufentscheidung zu gelangen und für Verkäufer ist es der beste Weg um legale oder legalisierbare Objekte kurzfristig zu veräußern. Außerdem würde so endlich der Handel mit illegalen Objekten beendet.
Ein Auto mit kürzlich abgenommener TÜV-Plakette ist auch schneller zu verkaufen. Die Casa Propia Mitglieder prüfen die am Kaufprozess Beteiligten auf Ethik, Rechtschaffenheit und Fachwissen. Dies macht das IGP Zertifikat zur höchst vertrauenswürdigen Prüfung. Da das Zertifikat auf Wunsch in Ihre Landessprache übersetzt wird, können Sie sich am Besten selbst ein Bild machen.

 

Was wird überprüft?

A) Administrative Aspekte

  • Besitzverhältnisse
  • Analyse auf eingetragene Lasten
  • Wohnbarkeitsbescheinigung
  • Katastereintrag
  • Steuern
  • Weitere Empfehlungen

B) Bauamtliche Aspekte

  • Überprüfung der ausgewiesenen Flächen
  • Bauamtliche Analyse (Baunormen, Flächenregulierungen, spezifische Städtische Regulierungen, überregionale Normen etc.)
  • Urbane Situation (Legalität des Objekts)
  • Einhaltung der Bauparameter
  • Nutzung
  • Weitere Empfehlungen